Konfirmation

 

Es zeichnet sich ab, dass eine erneute Verlegung in Sterzhausen auf den 18. auf große Widerstände stößt.

Die Rückmeldefrist ist zwar noch lange nicht abgelaufen (Weihnachten), aber schon jetzt zeigt sich, dass viele Familien das nicht gut bewerkstelligen können.

 

Daraus folgt:

Es bleibt bei den vom Kirchenvorstand festgelegten Terminen: 4. und 11. Juli 2021

 

Der Unterzeichner möchte gern, dass die Gruppen gleich groß sind. Daher kommt das in den letzten Jahren bewährte System zur  Anwendung: Die frühe Gruppe wird um 9.30 ihre Konfirmation feiern, die späte um 11.30 (die Zeit dazwischen ist für den Wechsel der Personen und Reinigung erforderlich).

 

Sie alle hatten sich seit Jahren auf April eingeschossen. Auch die erste Rückmeldefrist zur Verlegung aus dem April heraus ist noch nicht abgelaufen (Weihnachten). Wenn Ihre Familie den 4. (Caldern) oder 11. Juli (Sterzhausen) aus dringendem Grund nicht möglich machen kann, müssen wir wegen einer individuellen Lösung dringend miteinander ins Gespräch kommen. Dazu bin ich sehr gern bereit.

 

Viele Grüße! Ralf Ruckert

Liebe Konfis und Familien!

 

Die Konfirmationen in Caldern (18.April) und Sterzhausen (25.April) würden unter denselben Unwägbarkeiten stehen wie die Konfirmationen des zuendegehenden Jahres:

  • Es wird ein gesundheitliches Gefährdungspotential durch COVID-19 bestehen.
  • Wahrscheinlich gibt es noch immer staatliche Restriktionen.
  • Konfirmation in den Kirchen kann nur mit sehr begrenzter Teilnehmendenzahl und abgesprecktem Programm stattfinden (2020 hätten die Konfis in Sterzhausen 3 Leute mitnehmen dürfen).
  • Eine openair Konfirmation wie 2020 ist davon abhängig, dass es keinen Sturm, Gewitter, Starkregen gibt und dass die Teilnehmenden flexibel genug sind, auch kleine Schauer und Böen zu ertragen.
  • "Der April macht, was er will" - das "Wetter"-Risiko kann größer sein, als es 2020 Ende August, Anfang September war.

Bei der 2020er Konfirmation haben alle mit Einschränkungen gelebt. Etliche haben auf das Einladen - sonst sehr wichtiger - Gäste verzichtet. Gartenparties sind zwar theoretisch auch Ende April möglich. Aber nur als Zitterpartie planbar.

 

Um nicht wieder erst im März reagieren zu müssen, verschiebt der Kirchenvorstand bereits heute die Konfirmation des Jahrgangs 2021 auf den 4. Juli (Caldern) und den 11. Juli (Sterzhausen).

Natürlich gibt es für das Wetter auch dann keine Garantie, aber eine größere Wahrscheinlichkeit. Abstandsregeln und Hygienekonzepte wären leichter umzusetzen.

 

Mir ist klar, dass das Thema Caterer und Räumlichkeiten normal eine längerfristigere Planung benötigt. Aber heute gibt uns für April auch ein Caterer oder Versammlungshaus keine Garantie.

 

Bitte klären Sie in der Familie unmittelbar, ob das für Sie machbar ist! Sollte diese Regelung für Sie eine unzumutbare Härte bedeuten, nehmen Sie bitte noch vor Weihnachten Kontakt mit mir auf! Es ist möglich, Individuallösungen zu finden.

 

Eine Konfirmationsfeier wird auch 2021 ein Projekt mit vielen Unwägbarkeiten. Ziel des Kirchenvorstands und meins ist, dass wir alles für die Konfis so sicher und schön wie möglich gestalten.